Der Förderverein

Zeige Navigation

Der Förderverein Dünnwalder Wald und Wildpark e.V.

 

Das wichtigste über uns


Aktivitäten

Der Förderverein ist ein sehr aktiver Verein der sehr viele Aktivitäten mit und für die Mitglieder unternimmt. Aber auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen an den aktivitäten wie z.B. den Helfertagen teilzunehmen.

Liste der aktuell ansteheneden Aktione/Feste/Veranstaltungen findet ihr unter Termine


Die Satzungsziele des Fördervereins:

  1. Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutz-Gesetzes und der Naturschutzgesetze der Länder
  2. Sicherung und Ausbau des Wildparks Dünnwald in seiner ursprünglichen , naturnahen Gestaltung
  3. Erhöhung des Pflegezustandes
  4. Sicherung und Ausbau von Erholungswaldeinrichtungen
  5. Förderung der Wald- und Umweltpädagogik
  6. Förderung der Öffentlichkeitsarbeit und die Förderung des Ehrenamts

Diese Ziele finden sich auch im Logo des Fördervereins wieder: Das Logo des Fördervereins Dünnwalder Wald und Wildpark e.V. wurde von Förster Jonas Schreibweis gemalt und symbolisiert  die Hauptaufgaben des Fördervereins: Die Eule (Symbol für Naturschutz) und das Wildschwein (Stellvertretend für die Tiere im Wald) gemeinsam unter den Hauptbaumarten wie Buche, Eiche und Kiefer auf einer Düne (Ursprungs des Namens Dünnwald - Donewald) am Mutzbach.


Organisation

Wir haben keine aufwendigen Strukturen und Ämter da wir uns lieber aktiv um Projekte und Ziele des Wald- und Wildparks kümmern.

Aktueller Vorstand:

1. Vorsitzender: Detlev Tschentscher

2. Vorsitzender: Rolf Gassmann

3. Vorsitzende: Brigitte Czernik

Schatzmeister: Jürgen Kluschat

Schriftführerin: Marita Dinges

 


So „tickt“ der Förderverein Dünnwalder Wald und Wildpark

  • Politisch unabhängig
  • „Waldmenschen“
  • Der Sache verpflichtet
  • Integrativ und offen für jeden
  • „Spass an der Natur“
  • Umsetzungsorientiert
  • Macher!
  • Keine Vereinsmacherein

Mitgliedschaft im Förderverein

Die Mitgleidschaft im Förderverein bietet viele Vorteile:

  • Regelmäßige Information der Mitglieder über alles was im Dünnwalder Wald, dem Wildpark, rund um Dünnwald oder im Verein passiert (Infopost)
  • Beiträge sind steuerlich absetzbar (Gemeinnütziger Verein)
  • Das gute Gefühl eine richtig gute, gemeinnützige Sache zu unterstützen
  • Teil einer tollen Gemeinschaft zu sein
  • Einladungen zu Vereinsabenden und anderen Aktivitäten für Mitglieder (z.B. gemeinsame Fahrten zu anderen Wildgehegen etc.)

Und der Beitrag ist nicht teuer! und folgen unserem Grundsatz:  „jeder wie er kann“. Daher  gibt es keinen festen Mitgliederbeitrag für den Verein sondern nur Mindestbeiträge:
          > Erwachsener: 20€/Jahr
          > Schüler und Stundenten: 10€ / Jahr

Den Antrag zur Mitgliedschaft findet ihr [hier]


Die Geschichte des Fördervereins Dünnwalder Wald und Wildpark e.V.

Am 26.11.2009 wurde der Förderverein Dünnwalder Wald und Wildpark e.V. - mit dem Zweck die Sicherung und den Ausbau des Dünnwalder Waldes und Wildparks in seiner ursprünglichen und naturnahen Gestaltung zu erhalten - gegründet.  Der Verein führt den Namen "Förderverein Dünnwalder Wald und Wildpark". Er ist im Vereinsregister UR-Nr. 372/2010 p eingetragen und trägt den Zusatz "e.V.", gemäß Finanzamt Köln-Ost Nr. 5218/5755/0946. Gründungsmitglieder: Hans-Werner Bartsch, Manfred Clemens, Friedrich Niedenhoff, Waltraud Clemens, Astrid Nickolay, Marc Smolarek, Bruno Böhner, Jonas Schreibweis, Manfred Grimm, Götz Bacher, Gerhard Böckmann und Ulrike Dausel.

Die erste "Aufbauphase" von 2009 bis 2011 wurde der Förderverein maßgeblich von  Manfred und Waltraud Clemens vorran getrieben. Ihnen ist zu verdanken das der Verein in kurzer Zeit bis zu einer Mitgliederzahl von damals ca. 150 Mitgliedern gewachsen ist. Auch wichtige Projekte wie der Aufbau der Aussichtskanzel fallen in diese Phase.

Von 2011 bis Sep. 2017 hat die Vorsitzende Brigitte Czernik maßgeblich die Arbeit des Vördervereins bestimmt. In der Zeit wurden viele Projekte wie z.B. der Holzkohlemeiler, der Bau des Wisentgeheges, Renovierung des Arboretums, das Theaterstück "Das Wirtshaus in Dünnwald" usw. realisiert. Durch die Ausstattung des Fördervereins in dieser Phase wie z.B. der Bauwagen (Mobile Einsatzzentrale), einer Pfadfinderjurte, Werkzeug, Anhänger, usw. ist der Fördreverein heute gut ausgestattet und kann Projekte schnell und selbstständig realsieren.

Heute ist der Förderverein Dünnwalder Wald und wildpark eine "feste Größe" in der Vereinswelt von Dünnwald und trägt jährlich mit mehreren Tausend ehrenamtlichen Helferstunden und durch die Akquirierung von Spendengeldern einen großen Teil zum Auf- und Ausbau des Dünnwalder Wald und Wildparks bei.