Naturschutzgebiete

Zeige Navigation

Naturschutzgebiete im Umfeld des Dünnwalder Wald und Wildparks

Nicht nur im Dünnwalder Wald und Wildpark gibt es viel Natur zu endecken. Auch im Umfeld befinden sich tolle Naturschutzgebiete die nur darauf warten besucht und erkundet zu werden:


Dellbrücker Heide

Die 40 ha große Dellbrücker Heide im Nordosten Kölns gehört zu den kleinsten, jüngsten und gleichzeitig wertvollsten Naturschutzgebieten des Naturraums Bergische Heideterrasse. Sandtrockenrasen und Calluna-Heiden sind Refugium für gefährdete Spezialisten wie Blauflügelige Ödlandschrecke, Berg-Sandglöckchen, Kreuzkröte oder Schwalbenschwan.

http://www.dellbruecker-heide.net/


Warner Heide

In der Warner Heide sind blühende Heiden neben Sümpfen, Heidemooren und Bruchwäldern, offene Dünenlandschaft in Nachbarschaft zu Tümpeln, Teichen und naturnahen Bächen...Rund 700 gefährdete Tier- und Pflanzenarten finden in dem zweitgrößten und artenreichsten Naturschutzgebiet Nordrhein-Westfalens, das zwischen Köln, Rösrath und Troisdorf gelegen ist, eines ihrer letzten Rückzugsgebiete

 Unter: http://www.wahnerheide.net/ gibt es auch entsprechende Anfahrsbeschreibungen, Wanderkarten etc.


Königsforst

Der Königsforst ist bereits bevor er um die Jahrtausendwende zumindest im Bereich des Staatsforstes Naturschutzgebiet wurde, war er bekannt als grüne Lunge Kölns. Dadurch, und vor allem durch die einseitige forstwirtschaftliche Nutzung des 20. Jahrhunderts wird sein heutiges Bild geprägt. Dabei haben inselartig geschützte und gefährdete Arten und Pflanzengesellschaften überdauert. Nicht nur Waldarten wie der Mittelspecht, sondern auch Offenlandarten wie Zauneidechse und Moorbewohner wie die Erica.

http://www.königsforst.net/


Naturschutzgebiet Hornpottweg

Die ehemalige Kiesgrube liegt zwischen Köln-Dünnwald und  Leverkusen/Schlebusch. Das kleine Gelände ist komplett der Natur überlassen. Zu sehen sind alle Arten von Vögeln und Kleinstlebewesen bis hin zu Reihern, Wildgänsen, Kormoranen und auch Glanrindern, einer alten Rinderrasse.

Link, Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Naturschutzgebiet_Am_Hornpottweg


Naturschutzgebiet Thielenbruch und Thurner Wald „Am Schänzchen“ (NSG 9) / Oberer Mutzbach

Die ehemalige Kiesgrube liegt zwischen Köln-Dünnwald und  Leverkusen/Schlebusch. Das kleine Gelände ist komplett der Natur überlassen. Zu sehen sind alle Arten von Vögeln und Kleinstlebewesen bis hin zu Reihern, Wildgänsen, Kormoranen und auch Glanrindern, einer alten Rinderrasse.

Link, Wikipedia: Naturschutzgebiet Am Hornpottweg


Weitere Naturschutzgebiete in Köln:

  • Knechtstedener Wald mit Chorbusch (NSG 21): Finkens Garten
  • Vogelschutzgebiet Flehbachaue / Merheimer Bruch (NSG)
  • Flittarder Rheinaue (NSG)
  • Ginsterpfad (NSG)
  • Worringer Bruch (NSG)

Link, Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Naturschutzgebiet_Am_Hornpottweg


Weitere Naturschutzgebiete in NRW und Deutschland:

Karte und Übersicht über alle Naturschutzgebiete in NRW: Naturschutzgebiete und Nationalparks in Eifel und NRW

Übersicht über alle Naturparke in Deutschland: http://www.naturparke.de/parks/overview

Schöne Überischt über Naturparks, Naturschutzgebiete und Parks in NRW: Übersichten und Berichte des KSTA